Matthias KrügerKomponist

Dates

2017

10.09.2017 | Royaumont (F)
renk [ Claudia Chan, pn ]
28.04.2017 | Rittergut Störmede (D)
Neues Werk _UA [ Ma'alot Quintett ]
20.03.2017, 19:30 Uhr | Paris (F)
renk [ Claudia Chan, pn ]
14.02.2017, 20 Uhr | Theaterhaus (P1), Stuttgart (D) >>DETAILS
renk [ Neus Estarellas Calderón, pn ]
05.02.2017, 15 Uhr | Eclat @Theaterhaus (T2), Stuttgart (D) >>DETAILS
le vide à perdre _UA [ ensemble ascolta ]

2016

07.12.2016, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln (D)
renk [ Claudia Chan, pn ]
11.11.2016, 20 Uhr | The Clearing Piano Festival @Portland State University, Portland, OR (USA) >>DETAILS
renk _US-EA [ Claudia Chan, pn ]
03.11.2016, 16 Uhr | Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal (D)
renk [ Regina Fritsler, pn ]
31.10.2016, 10-20 Uhr | Deutschlandfunk, Köln (D)
Aufnahmesession von Wie ein Stück Fett (Redux) [ ensemble BRuCH ]
06.10.2016, 21 Uhr | Tripclubbing @Stadtgarten, Köln (D) >>DETAILS / FB
Wie ein Stück Fett (Redux) _UA [ ensemble BRuCH ]
16.09.2016, 20:30 Uhr | unErhört, Sophienkirche, Wuppertal (D)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an [ Werner Dickel, va – Krisztián Palágyi, acc ]
04.09.2016, 14-18 Uhr | Sandbauernhof, Korschenbroich, AvantGarten Liedberg/Muziekbiennale Niederrhein (D)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an [ Werner Dickel, va – Krisztián Palágyi, acc ]
19.07.2016, 19:00 Uhr | Centro Galego de Arte Contemporáneo, Santiago de Compostela (E)
fuckin' A! _sp. EA [ Xavier Larsson, sax ]
14.07.2016, 21:30 Uhr | Felicja Blumental Music Center, Tel Aviv (ISR)
Hier war Blau, hier war Gelb, hier war Grün _UA [ Meitar Ensemble ]
07.04.2016 | Hochschule für Musik Detmold (D)
Aufnahmesession von LAL (First Draft) [ ensemble hand werk ]
02.04.2016, 18 Uhr | Tonhalle der Kreismusikschule Geldern (D)
wisp [ Andreas Triefenbach, pc ]
26.02.2016, 15:30 Uhr | Théâtre d'Orléans (F)
renk [ Claudia Chan, pn ]
20.02.2016, 10 Uhr | Salle de l'Institut, Conservatoire d'Orléans (F)
renk _frz. EA [ Claudia Chan, pn ]
21.01.2016, 19:30 Uhr | Kammermusiksaal der HfMT Köln (D)
renk [ Claudia Chan, pn ]
18.01.2016, 18:30 Uhr | musikFabrik, Köln (D) >>FB
LAL (First Draft) _UA [ ensemble hand werk ]
15.01.2016, 20:30 Uhr | Loft, Köln (D) >>DETAILS / FB
renk _UA [ Claudia Chan, pn ]
10.01.2016, 16 Uhr | ON - Netzwerk Neue Musik, Köln (D) >>FB
Offener Workshop zu renk mit Claudia Chan [ pn ]

2015

24.11.2015, 20:30 Uhr | Sala Joaquín Turina, Sevilla (E)
the machinery I have made [ PluralEnsemble, Leitung: Fabián Panisello ]
17.11.2015, 15:00 Uhr | Istanbul Teknik Üniversitesi (MIAM), Istanbul (TR)
Gastkomponist im Kompositionsseminar (Prof. Reuben de Lautour)
14.11.2015, 20:30 Uhr | Petit Palau del Palau de la Música Catalana, Barcelona (E)
the machinery I have made [ PluralEnsemble, Leitung: Fabián Panisello ]
10.11.2015, 20:30 Uhr | Auditorio de Zaragoza, Zaragoza (E)
the machinery I have made _sp. EA [ PluralEnsemble, Leitung: Fabián Panisello ]
03.11.2015, 17:15 Uhr | Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi Devlet Konservatuvarı, Istanbul (TR)
Gastkomponist im Kompositionsseminar (Prof. Ahmet Altinel, Özkan Manav, Prof. Mehmet Nemutlu)
28.10.2015, 20 Uhr | Kunststation St. Peter, Köln (D)
WIMP [ MAM.manufaktur für aktuelle Musik, Leitung: Susanne Blumenthal ]
fuckin' A! [ Xavier Larsson, sax ]
nun schauervoll einmalig blickt es mich an _Gesamt-UA der revidierten Fassung [ Werner Dickel, va – Krisztián Palágyi, acc ]
27.10.2015, 19:00 Uhr | KölnCampus KulturImPuls (Radio, D)
Live-Interview mit Mario Müller >>NACHHÖREN
27.10.2015, 15:15 Uhr | WDR 3 TonArt (Radio, D)
Interview / Kurzportrait (Tuula Simon) >>NACHHÖREN
26.10.2015, 23:03 Uhr | SWR 2 JetztMusik (Radio, D)
Musik und Stellungnahmen in der Sendung: Die Apostel des Propheten — Wieviel Bernd Alois Zimmermann steckt in der Musik der heutigen jungen Komponistengeneration? (K. Rainer Nonnenmann) >>NACHHÖREN
09.10.2015, 15:40 Uhr | Bilkent Üniversitesi, Ankara (TR)
Gastkomponist im Kompositionsseminar (Prof. Tolga Yayalar, Prof. Onur Türkmen)
30.09.2015, 16 Uhr | Bilgi Üniversitesi, Istanbul (TR)
Gastkomponist im Kompositionsseminar (Prof. Tolga Özdemir, Prof. Tolga Tüzün)
02.07.2015, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln, Standort Wuppertal (D)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an [ Marina Eichberg, va – Krisztián Palágyi, acc ]
29.06.2015, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln, Standort Wuppertal (D)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an [ Marina Eichberg, va – Krisztián Palágyi, acc ]
23.06.2015, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln (D)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an _dt. Teil-EA [ Marina Eichberg, va – Krisztián Palágyi, acc ]
20.06.2015, 18 Uhr | Salone di Palazzo Ricci, Montepulciano (I)
nun schauervoll einmalig blickt es mich an _Teil-UA [ Marina Eichberg, va – Krisztián Palágyi, acc ]
13.06.2015 | Taipei Economic and Cultural Forum, New York City (USA)
wisp _US-EA [ Sayun Chang, perc ]
25.04.2015 | 3rd International Saxophone Competition SaxFest Łódź 2015 (PL)
fuckin' A! _poln. EA [ Xavier Larsson, sax ]
20.01.2015, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln (D)
fuckin' A! [ Xavier Larsson, sax ]
19.01.2015, 19:30 Uhr | Kammermusiksaal der HfMT Köln (D)
fuckin' A! [ Xavier Larsson, sax ]
16.01.2015, 19:30 Uhr | Konzertsaal der HfMT Köln, Standort Aachen (D)
fuckin' A! _UA der revidierten Fassung [ Xavier Larsson, sax ]
14.01.2015, 19:20 Uhr | Conservatoire National Supérieur de Musique de Lyon (F)
wisp _frz. EA [ Florent Duverger, perc ]

Bio

Matthias Krüger wurde 1987 in Ulm geboren und wuchs in Brüssel und Trier auf. Er studierte Komposition sowie Romanistik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und an der Universität zu Köln sowie als Gaststipendiat an der Sorbonne in Paris und der Columbia University in New York City. Zu seinen Kompositionslehrern zählen u.a. Krzysztof Meyer, Fabien Lévy und derzeit Johannes Schöllhorn. Neben Teilnahmen an Festivals wie den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt, der impuls-Akademie Graz oder dem Komponistentreffen in Görlitz/Zgorzelec bezog er besondere künstlerische Anregungen durch Meisterkurse und persönliche Begegnungen mit Komponisten wie Hans Abrahamsen, Mark André, Georges Aperghis, Chaya Czernowin, Georg Friedrich Haas, José-María Sánchez-Verdú und Vladimir Tarnopolski sowie das Kompositionsseminar von Nils Vigeland an der New York University.

Er wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, darunter Jugend komponiert, ERASMUS, DAAD sowie mit einem zweiten Preis beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerb 2013 in Berlin, dem Sonderpreis des 26. Siegburger Kompositionswettbewerbs 2014, dem Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium der Stadt Köln 2015 sowie dem Kompositionspreis Prix Chevillion-Bonnaud des Internationalen Klavierwettbewerbs Orléans 2016. Den Herbst 2015 verbrachte er als Artist-in-Residence mit einem Stipendium der Kunststiftung NRW in Istanbul, zudem ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Seine Musik wurde gespielt in Deutschland, Frankreich, Israel, Italien, Österreich, Polen, Schweden, Spanien und den USA, u.a. bei Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, Acht Brücken – Musik für Köln, der Northwestern University New Music Conference – NUNC! in Chicago oder dem Mallorca Saxophone Festival und erhielt Aufträge u.a. von Eclat 2017 (Stuttgart), NewTalents Biennale Cologne 2014 sowie den Festivals Romanischer Sommer Köln und Young Euro Classic Berlin 2013. Jeweils ein Solostück widmete er dem Saxophonisten Xavier Larsson Paez und der Pianistin Claudia Chan.

Seine Kompositionen wurden des weiteren aufgeführt und/oder gelesen von Ensembles wie dem Ensemble musikFabrik, dem Ensemble hand werk, mam.manufaktur für aktuelle musik, Ensemble BRuCH und dem Fukio Ensemble (alle Köln), sowie dem Ensemble der Internationalen Ensemble Modern Akademie (Frankfurt), dem PluralEnsemble (Madrid) sowie Meitar Ensemble (Tel Aviv) und erklangen an Spielorten wie dem Konzerthaus Berlin, dem Palau de la Música Catalana in Barcelona oder Carnegie Hall New York.

Matthias Krüger lebt und arbeitet als Komponist in Köln und ist zudem am Institut für Musikwissenschaft/Sound Studies der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn tätig.

Works

2016
  • le vide à perdre. Für Trompete, Posaune, zwei Schlagzeuger, Synthesizer, E-Gitarre, E-Cello und Elektronik.
  • Wie ein Stück Fett (Redux). Für Stimme, Altflöte (+ Piccolo), präpariertes Violoncello und präpariertes Klavier.
  • Hier war Blau, hier war Gelb, hier war Grün. Für Flöte, Klarinette und Konzertflügel.
2015
  • LAL (First Draft). Für Flöte, Bassklarinette, Tulum (türkischer Dudelsack), Schlagzeug, Amateur-Akkordeon, Geige und mikrotonale Melodicas (sechs Spieler). (9')
  • renk. Für Konzertflügel. (10')
  • Wie ein Stück Fett. Für Stimme und präpariertes Klavier. (5')
  • nun schauervoll einmalig blickt es mich an. Für Viola und Akkordeon. (17')
2014
  • rast. Revidierte Fassung für 8 (präparierte) Posaunen und Museumsinterieur. (16')
  • WIMP. Für präparierte Solo-Doppeltrichtertrompete mit Alphorn und 6 Spieler. (21')
  • fuckin' A! Für Alt-Saxophon. (11')
2013
  • wisp. Für Donnerblech und Jazz-Besen. (11')
  • rast. Für 7 präparierte Posaunen und Kirchenraum. (12')
  • torque. Für 14 Instrumente. (24')
2012
  • the machinery I have made. Für Bassklarinette, Violoncello, Konzertflügel und ein Agens der anderen Art. (15')
  • Festinger's Færce. Für Baritonsaxophon und Live-Elektronik. (11')
2011
  • récital pour une femme seule. Für 4-Kanal-Zuspiel, Talkbox und Frau. (11')
2010/2011
  • à portée de souffle. Für Saxophonquartett. (16')
2010
  • conTemp[s]lations. Für Orgel mit manueller Registertraktur. (16')
2009
  • Tiraillements. Für 8 Instrumente. (9')
  • Voûte déborde le gaz. Für Klavier Solo. (9')
  • εx•isto•ire. Für Orchester. (14')
2008
  • Le Dormeur du Val. Lied für Sopran, Violoncello und Klavier, nach einem Sonett von Arthur Rimbaud. (9')
2007
  • 4 Epigramme. Für Klavier Solo. (7')

Audio

Video

Kontakt